Herbstblues

Wir sind es meistens gewohnt, immer mehr zu machen – zu geben – zu wollen – zu bekommen.
In der vorletzten Woche ist es mir besonders aufgefallen, als ich durch Versammlungen und Treffen sehr eingespannt war und dir Nächte nie länger als 4h – 5h waren.
Ich hatte den Eindruck, ich funktioniere nur noch: Achtete immer darauf, es allen Recht zu machen und allen Wünschen zu entsprechen und fühlte mich, als verliere ich mich zeitweise selbst.
Freunde sagten, ihnen ergehe es ganz genau so.
Im Sommer mag das gehen, aber jetzt…
Ich saß am Fenster und überlegte, weswegen es zu einer anderen Jahreszeit nicht schwer fällt und jetzt diese Auswirkungen hat.
Liegt es nur an der Sonne und am Vitamin D3?
Dabei liegt die Lösung vor unserer Nase.
Was machen die Pflanzen und Bäume seit einigen Wochen?
Sie ziehen sich zurück und die Blätter fallen.
Es ist auch für uns die Zeit, “in uns zu gehen”, unsere Kräfte zu sammeln und zu schonen.
Es ist die Zeit der Besinnung auf das, was wirklich wichtig ist.
Damit wir uns im Frühling wieder wachsen und neu entfalten können.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Du hast Fragen, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein!