Chili Baby ~ Chill it Baby

Bei manchen Lebensmitteln scheiden sich in der Rohkost die Geister.
Ist Kaffe ein Lebensmittel oder nur geröstete Bohnen, die den Körper übersäuern? Wie sieht es mit Tee aus? Nur als Kaltaufguss oder ist kochendes Wasser trotz Rohkost erlaubt?
Ich glaube, dass dabei jeder seinen Weg gehen muss und dass es auch wirklich Körpertypen gibt, die unterschiedliche Bedürfnisse haben. Oder auch bestimmte Zeiten entsprechend anders auf den Körper wirken. Stressige Zeiten beispielsweise.
Auch wenn wir derzeit noch schöne warme Herbsttage genießen können merke ich, dass sich mein Körper auf den Winter vorbereitet. Ich bin müder, gehe früher schlafen, da mir das Aufstehen in der Dunkelheit schwerer fällt.
So ist es auch bei diesem Rezept gewesen.
Mir ist zur Zeit sehr nach scharfem Essen. Ich vermute, mein Körper möchte sich etwas stärken, da auf der Arbeit wieder die Erkältungswelle der Kollegen hin- und herrauscht.
Ich habe früher gerne Sambal Olek gegessen.
Doch vor einigen Jahren viel mir auf, dass bedingt Konservierungsstoffe enthalten sind oder ich die Qualität der Zutaten nicht nachhalten kann.
Zum anderen habe ich oft auf Chili verzichtet, da manche in der Rohkost nur das als essbar bezeichnen, von dem sie auch eine Mahlzeit pur essen könnten. Dabei scheiden dann Chili, Zwiebeln, Knoblauch beispielsweise aus.
Diese Rohköstler sehen sich darin bestätigt, dass die Reaktion auf Chili / Knoblauch / Zwiebel etc ähnlich wie Vergiftungserscheinungen sind: im Mund brennt es und verbleibt hier nicht länger als nötig, Augen und Nase tränen und spülen aus und auch bei der Verdauung sorgt der Körper rasch dafür, dass es den Weg nach draußen findet.
Andere Rohköstler meinen allerdings, dass sich der Körper die Eigenschaften dieser Nahrungsmittel zu nutze macht und der Körper danach ruft, wenn er diese braucht.
Chili enthält Capsaicin – ein Alkaloid der Capsaicinoide, das eine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung auf den Körper hat.
Weiter unterstützt es bei Verdauungs-, Kreislauf und Durchblutungsschwächen sowie Hauterkrankungen und Muskelschmerzen.
Chili kann je nach Einsatzgebiet oral oder lokal eingesetzt werden.
Laut jüngster Forschungen soll Chili auch bei der Bekämpfung von Krebs eine positive Wirkung haben – genaueres habe ich aber zum derzeitigen Zeitpunkt aber auch nicht herausfinden können.
Chili lockt Endorphine und zählt als Aphrodisiaka – wobei ich besonders in diesem Punkt einen meiner Lieblingssätze in Erinnerung rufen möchte:
Die Dosis macht das Gift – Ein zuviel kommt hier bestimmt doch nicht so gut an.
?????
Knoblauch wird ebenfalls schon länger als Heilmittel genutzt.
Knoblauch hält das Blut flüssiger, wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und schützt so das Blut, die Gefäße und schließlich auch das Herz.
Der Darm – der Sitz der Gesundheit – soll ebenfalls bedingt von Parasiten gereinigt werden.
Seit dem Mittelalter wurde Knoblauch daher nicht nur als Heilpflanze bei Verdauungsstörungen und Infektionen genutzt, sondern auch bei Schlangenbissen, Erkältungen und Erkrankungen der Atemwege.
Es wurde sogar versucht, auch die Pest mit Knoblauch zu heilen.
?????
Jeder muss für sich entscheiden, welcher Weg ihr oder ihm bei der Rohkost als richtig erscheint und beobachten, wie der eigene Körper darauf reagiert.
?????
In diesem Fall habe ich mir also ca 25 größere Chilischoten im Mixer zu Mus verarbeitet und die Zehen einer Knoblauchknolle zerschnitten zugefügt, alles püriert.
Zum Schluss habe ich drei El kaltgepresstes Olivenöl in Rohkostqualität zugegeben, um die Haltbarkeit zu verlängern plus zwei Tl Rohkost Kokosöl.
Ich habe dann alles in ein Glas gegeben und das scharfe Mus mit Olivenöl leicht bedeckt.
Ich verspreche Euch: Das ist der Knaller! Durch das Kokosöl bekommt die Masse eine ganz andere Cremigkeit und einen leicht sanften Geschmack bei gleichzeitiger Feurigkeit der Chilis!
Wenn Ihr Chilifans seid, solltet Ihr das unbedingt mal ausprobieren! Und die Erkältung hat dabei auch keine Chance!!!

Short:
Some people like chili and garlic! The know about the positive effects.
Antioxidants, disinfectant, healing veggies against illness of digestion, heart and much more.
Some people get happy while eating chilis.
Other people don´t eat them because you cannot eat a mono meal with veggies like garlic or chili or onions for example.
?????
Go your own way! Go your bodies way! Listen carefully!
?????
At the moment some colleges are not at work because of illness. The weather ist good but it is more darkness in the morning and so myself starts to go in autumn modus.
I think that´s why I like chili so much at the moment.
And I did this recipe:
Round about 25 hot chili peppers, cloves of one whole garlic, 2tbsp of olive oil and the secret ingredient 2 tsp of coconut oil.
Give it in a jar and fill up with a bit of olive oil for anaerobic preserving.
I advise you to give it a chance! Belive me: it is so good! The coconut oil gives a creamy mouthfeel while the hot chili wirks!
Going crazy and happy with this!

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Du hast Fragen, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein!